Netzanschluss

Wenn Sie einen Netzanschluss mit einem Verbrauch von weniger als 1,5 Mio. kWh und weniger als 500 kW Anschlussleistung im Jahr wünschen – zum Vergleich: ein Standard-4-Personen-Haushalt verbraucht je nach Wohnungsgröße und Energieeffizienz der Immobilie 10.000-20.000 kWh – beachten Sie für die Erstellung eines Netzanschlusses bitte die folgenden Punkte.

Im Gegensatz zu Strom ist ein Anschluss im Gasnetz nicht überall möglich. In folgenden Orten errichten wir grundsätzlich Hausanschlüsse:

  • Stadtgebiet Oelde sowie Ortsteile Lette, Sünninghausen und Stromberg
  • Ennigerloh-Enniger (L-Gas)
  • Ennigerloh, Ennigerloh-Ostenfelde, Ennigerloh-Westkirchen
  • Telgte
  • Ostbevern

Bitte fragen Sie im Einzelfall unseren unten aufgeführten Ansprechpartner.

Der Netzanschluss erfolgt diskriminierungsfrei nach den Bedingungen der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV). Füllen Sie dazu bitte folgenden Anschlussantrag aus:

Als Mieter oder Pächter benötigen Sie für die Herstellung oder Änderung eines Netzanschlusses die Einwilligung des Grundstückeigentümers.

Die Kosten für die Errichtung des Netzanschlusses entnehmen Sie bitte dem Preisblatt:

  • Preisblatt Netzanschlusskosten 

Für die Errichtung eines Hausanschlusses sind weiterhin die folgenden Bedingungen zu beachten. Diese reichen von der Auslegung des Anschlusses bis hin zur Lage und Ausstattung des Anschlussraumes. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Architekten oder Installateur:

Mehrspartenhausanschluss

Immer mehr Bauherren entscheiden sich für den Einbau einer sogenannten Mehrspartenhauseinführung. Insbesondere bei einem Haus ohne Keller. Hierbei muss die Hauseinführung von Ihnen vorab fertig gestellt sein. Es gelten bestimmte Normen. Wir empfehlen den Einbau von zertifizierten Ein- und Mehrspartenhauseinführungen.

Um unnötige Kosten zu vermeiden, sprechen Sie die vorbereitenden Arbeiten bitte frühzeitig mit Ihrer Baufirma und uns ab.

Wichtig: Die Mehrspartenhauseinführung ist für RMA Gaseinführungen vorzusehen.

Nach der Errichtung der Anlage wird mit der Installation des Zählers die Inbetriebnahme der Anlage vollzogen. Der Zähler wird vom Messstellenbetreiber Ihrer Wahl eingebaut oder wir als Netzbetreiber übernehmen dies für Sie. Ihr Installateur oder ein Mitarbeiter von uns füllt dann das Inbetriebnahmeprotokoll aus und Sie können mit Gas eines Lieferanten Ihrer Wahl versorgt werden. Sollten Sie keinen Liefervertrag abschließen, wird die Gaslieferung vom Grundversorger übernommen.

  • Inbetriebnahme-Antrag

Falls Sie Ihren Haus-/ Netzanschluss nicht mehr benötigen, können Sie diesen mit dem folgenden Formular kündigen. Er wird dann je nach Situation außer Betrieb gesetzt oder abgebaut und Sie zahlen keine Netzentgelte mehr.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an: